B2 LKW-Ladekran

Seminar B2.3
Fortbildung / Auffrischung für LKW-Ladekranbediener

Kranführer müssen unterschiedliche Lasten heben, bewegen und über Personen und Sachwerte hinwegführen. Da es bei unsachgemäßer Anwendung zu Gefährdungen und erheblichen Schäden kommen kann, ist eine umfassende Unterweisung für die Kranführung erforderlich.
 
Mit diesem Seminar erfüllen Sie die Forderung nach wiederkehrender Unterweisung entsprechend ArbSchG § 12, DGUV Vorschrift 1 § 4.1 und BetrSichV § 12.
 

  • Sie erhalten durch diese Fortbildung eine Auffrischung Ihre Kenntnisse und erfüllen die diesbezüglichen gesetzlichen Vorschriften
  • Die Routine wird unterbrochen und Sie gewinnen wieder praktische Sicherheit im Arbeitsalltag
  • Sie gewinnen Fachwissen, um die betrieblichen Unfallzahlen und Unfallkosten erheblich senken zu können

Personen, die einen Fahrausweis besitzen und Ihre Kenntnisse zum sicheren Bedienen von LKW-Ladekrane auffrischen wollen.

Theorie
• Arbeits- und Betriebsicherheit
• Betr.Sich. VO
• Rechtliche Vorschriften (DGUVV 52, DGUV Regel 100-500 (ehem. BGR 500))
• Sicherheitstechnische Vorschriften
• Arbeitsweise und Einsatzmöglichkeiten von Ladekranen
• Aufbau und Funktion von Selbstladern
• Auswahl von Lastaufnahmemitteln und Anschlagmöglichkeiten
 
Praxis
• Tägliche Betriebssicherheitskontrollen
• Fahren, Bedienen und Arbeiten mit Selbstladern
• Anschlagen und Lasten
• Auf- und Umrüsten von Selbstladern
• Wartung und Pflege
• Erkennen und Beseitigen von einfachen Störungen

Nach erfolgter Fortbildung erhalten die Teilnehmenden in ihrem Fahrausweis einen Eintrag als Fortbildungsachweis.

 

Um die Bedienberechtigung dauerhaft aufrecht zu erhalten, ist das nachgewiesene theoretische und praktische Wissen durch Wiederholungsunterweisungen (jährlich) auf aktuellem Stand zu halten.

  • Für die Praxisausbildung sind Sicherheitsschuhe erforderlich

Termine folgen