A9 Instandhaltung

Seminar A9.2
Tägliches Leistungsmanagement in der Instandhaltung

Die Instandhaltung von technischen Systemen, Bauelementen, Geräten und Betriebsmitteln soll sicherstellen, dass der funktionsfähige Zustand erhalten bleibt oder bei Ausfall wiederhergestellt wird.

 

Die Instandhaltung sind Tätigkeiten, die immer vom Normalbetrieb und dem technischen Betriebszustand der betroffenen Arbeitsmittel abweichen und somit besondere Gefahren mit sich bringen. In diesem Tagesseminar vermitteln wir Ihnen durch unsere erfahrenen Referenten, wie Sie Instandhaltungsarbeiten von der Planung über die Ausführung und deren Dokumentation sicher mit geeigneten Arbeitsmitteln, qualifiziertem Personal und vor allem regelkonform umsetzen können. Begleitend hierzu werden Ihnen die wichtigsten Arbeitsschutzvorschriften und Unfallverhütungen zu dieser komplexen Thematik (Heißarbeiten, Störung an Robotersysteme, enge Räume, Arbeiten in Höhen und/oder Tiefen, Alleinarbeit,…) vermittelt.

Fach- und Führungspersonal aus der Instandhaltung sowie seine Vertreter, Fachkräfte aus der Arbeitsvorbereitung, Fachpersonal aus der Arbeitssicherheit (SiFa, SiB etc.)

  • Kurze Einführung durch Erläuterung der aktuellen rechtlichen Vorgaben bezogen auf Unterweisung
    • ArbSchG und ArbStättV (Einrichten und Betreiben von Arbeitsplätzen)
    • BetrSichV, hier § 10 Instandhaltung und die TRBS 1112 (in Verbindung mit der TRBS 1111)
    • GefStoffV und seine speziellen TRGS
    • DGUV Vorschrift 1 sowie speziell die DGUV Information 209-015 Instandhaltung - sicher und praxisgerecht durchführen
  • Arbeitssicherheit und Instandhaltung - Gegensatz oder Ergänzung?
    • Zusammenhang und Vorteile in der betrieblichen Praxis
  • Die Arbeitsvorbereitung und geforderte durchgehende Dokumentation
    • Die Gefährdungsbeurteilung und Risikoanalyse
  • Die Durchführung (Auswahl und Einsatz der richtigen Beschäftigten und der Arbeitsmittel), z. B.
    • Laufende Anlagen / Maschinen
    • Arbeiten an Anlagen unter Druck
    • Arbeiten mit Gefahrstoffen
    • Arbeiten unter besonderen physikalischen Einwirkungen (Lärm, Vibration)
  • Abnahme der Instandhaltung
  • Nachbereitung - notwendiges Übel oder wichtiges Planungsinstrument für zukünftige Arbeiten?
  • Beispiele, Fragen sowie Ausarbeitungen zu den Themen im Plenum

Bei erfolgreicher Abschlussprüfung erhalten Sie ein Zertifikat welches Ihre Befähigung nachweist.

Allgemeine Grundkenntnisse im Arbeitsschutz, hier speziell für die Instandhaltung sind Voraussetzung. Sie sollten eigene Beispiele und Fragestellungen mit einbringen. Dieses Seminar eignet sich besonders zur
Durchführung in Ihrem Unternehmen. (Inhouse)

Termine folgen